Bier, August

Aus Stadtlexikon-Bonn

Wechseln zu: Navigation, Suche
August Bier

August Bier (* 24. November 1861 in Helsen, Waldeck; † 12. März 1949 in Sauen, Brandenburg), deutscher Chirurg und Sanitätsoffizier; seit 1920 erster Leiter der Hochschule für Leibesübungen in Berlin.

August Bier war von 1903 bis 1907 Professor an der Universität Bonn. Seine Operationen führte er im St.-Johannes-Hospital durch, da die Universität noch nicht über einen eigenen Operationssaal verfügte. Schon vorher hatte er in Kiel Versuche zur Rückenmarksanästhesie mit Kokain gemacht, weswegen er als einer der Erfinder der Spinalanästhesie gilt.

Nach seiner Bonner Zeit ging August Bier nach Berlin, wo er bis zu seiner Pensionierung tätig war. Während des Ersten Weltkriegs entwickelte er als Marinegeneralarzt die deutsche Form des Stahlhelms.

August Bier starb am 12. März 1949 auf seinem Waldgut Sauen bei Beeskow in der Mark Brandenburg und wurde dort auch begraben.

Nach ihm ist die August-Bier-Straße in Kessenich benannt.